Geld, Geld, Geld

Vor etwas mehr als einem Jahr habe ich angefangen zu bloggen. Aus dem tiefen Wunsch heraus, Deutschland wieder zu einen. Die Menschen hier zu inspirieren, wieder zu einer Gemeinschaft zu werden. Zu einer Gemeinschaft abseits von spaltender Politik und Kriegstraumata aus den letzten Generationen. 


Aus dem Wunsch alte Themen zu beleuchten, damit sie gehen können. Anzuregen Perspektiven zu wechseln. Den Blickwinkel zu ändern. Und auch, um auf die Mechanismen der Quantenphysik und Epigenetik aufmerksam zu machen. Denn diese benötigen wir als Habdwerkszeug wenn wir Deutschland wieder heilen möchten.


Inzwischen ist das Thema Deutschlands Herz hüten aktueller denn je. 


Um mehr Zeit dafür zu haben, zu bloggen und auch Dinge drumrum kostenfrei anbieten zu können - wie zum Beispiel Vorträge über die quantenphysikalischen kosmischen Gesetzmässigkeiten, die wir nutzen können um etwas zu verändern - habe ich im letzten Vierteljahr vermehrt auch begonnen, Dirnstleistungen der Herzhüter zu professionalisieren. Mit gemischten Gefühlen. Von Lichtarbeitern wird in der Regel ein altruistisches Verhalten erwartet. Geld stinkt und ist schlecht. 


Was aber wenn man mit großer Familie den Sachzwängen unterliegt? 


Ich möchte daher einen Post hier veröffentlichen, den ich als Reaktion auf die Seite Weltenverbesserer und Ausgezeichnet! verfasst habe. Kritikpunkt war die Auszeichnung von Herzhütern und die Aufnahme von Sofengo.


Damit möchte ich mich keineswegs rechtfertigen, sondern anregen zum Nachdenken. Wie finanzieren sich all die Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen und aufklären? Sei es politisch, energetisch, astrologisch? Mit Youtube, Blog, Newsletter etc.?


Warum finden sich überall bei diesen Aufklärern Spendenbuttons?


Weil sie alle finanziell gesichert sind? Oder kann es vielleicht sein, dass grade hier das System häufig reingrätscht?


Daher hier der Post:


Liebe xxx,


danke Dir für Deine Rückmeldung! 😊


Das was ich mache, ist die Bewußtmachung von Werten. Dazu gehören Menschen, die bereits die Werte vertreten und leben, die für unsere deutsche Gemeinschaft wichtig sind. Vorreiter sozusagen. Andere Menschen lassen sich in der Regel dadurch gut inspirieren und anstossen auch etwas zu tun. So wie ich auch in meinem aktuellen Blog geschrieben habe. Ziel ist es doch in Deutschland zu einer wertebasierten Gemeinschaft zu werden. Mit Werten die uns seit dem letzten Krieg systematisch aberzogen wurden. Die Auszeichnungen dienen also nur dazu energetisch das Feld von Werten zu stärken.


Und zusätzlich gibt es den Blog und demnächst die Möglichkeit mit mir gemeinsam Gemeinschaften zu schaffen. Damit wir Viele werden.


Auf der anderen Seite unterliege auch ich  dem Umstand mit vier Kindern und Haus Geld verdienen zu müssen. Und damit ich nicht mehr als Angestellte in die Firma, in der ich arbeite, gehen zu müssen, biete ich Menschen auf meiner Seite Beratung an. Damit sie ihre Ängste lösen können und in ihre Kraft kommen. Das gleiche biete ich auch Unternehmen an. Nur so kann ich die Preise für die Beratung von Menschen moderat halten. Daran sehe ich nichts Verwerfliches. Die Seite "Weltenverbesserer" bietet, wie auch dort beschrieben, die Möglichkeit, Dinge, die mir auf dem Weg geholfen haben zu erwerben und mich mit einer kleinen Provision zu unterstützen. Keiner muß das tun. Ich nehme nur Dinge auf, die auch etwas mit Spiritualität oder den gleichen Werten zu tun haben.


Ich glaube nicht, dass es viele Lichtarbeiter gibt, die ohne ihre Dienste auch professionell anzubieten nur durch Aufklärung und bloggen sich finanzieren können. Und die Unterstützung ohne Gegenleistung durch Spenden ist bei allen auch den Großen ser Szene so schwankend, dass man damit nicht planen kann. Abgesehen davon, dass man das auch noch versteuern muss, wenn man kein Verein ist. Was keiner von uns ist. 


Was Sofengo konkret angeht: es gibt dort eben auch die Möglichkeit einer Provision für mich bei Buchung über meinen Link. Für eine Plattform auf der spirituelle Seminare angeboten werden, finde ich das gut.


Ich habe lange gesucht nach einer alternativen Einnahmequelle ohne die Herzhüter auch zu professionalisieren. Ich kenne keine. Und Geld hilft halt freiere Entscheidungen treffen zu können. Zum Beispiel mehr Aufklärung machen zu können, weil man nicht mehr 40 Stunden sich in einer traditionellen Firma aufhalten muss.


Wenn Du eine bessere Idee hast ein stattliches Einkommen zu erzielen, bin ich sofort dabei und biete alles bei den Herzhütern kostenfrei an. Und das meine ich ernst!😊


ganz herzliche Grüße

Tanja Angela


Namen sind aufgrund der DSGVO herausgenommen worden. 


Lasst uns auch hier lernen als Gemeinschaft zu agieren. Einander energetisch stärken. Im Innen wie im Außen. 


Auf dass wir Viele werden!